Therapeutische Gymnastik

 

Unter therapeutischer Gymnastik wird das passive und aktive Bewegen, sowie stabilisierende Übungen verstanden.

 

Beim passiven Bewegen führe ich die Bewegung am Tier durch.

 

Als Behandlungsmaßnahme dient das passive Bewegen

 

  • der Schmerzlinderung

  • der Dehnung der Gelenkkapsel

  • der Anregung der Synoviaproduktion

  • einem verlangsamten Muskelabbau

  • der Dehnung der gelenknahen Muskulatur

 Besonders alte, immobile oder frisch operierte Tiere profitieren von dieser Therapieform.

 

Indikationen

 

  • degenerative Gelenkserkrankungen
  • rheumatische Erkrankungen
  • neurologische Erkrankungen in der frührehabilitativen Phase
  • post-op und posttraumatisch

 

Beim aktiven Bewegen führt Ihr Tier die Bewegung, mit Anleitung und unter Hilfestellung von mir durch. Unter dieser gezielt eingesetzten Bewegung kann

 

  • ein Muskelaufbau

  • eine Mobilisation der Gelenke

  • eine Verbesserung der Belastungsphase, der Koordination und Motorik

  • eine Mobilisation der Wirbelsäule

  • ein gleichmäßiges Belasten der Gliedmaßen

 

erreicht werden.

 

Indikationen

 

  • vor einer Operation zum Muskelaufbau

  • Arthrose

  • degenerative Gelenkserkrankung

  • dysplatischen Erkrankungen

  • neurologische Erkrankungen in der frührehabilitaiven Phase

 

Stabilisierende Übungen führen Ihr Tier und ich gemeinsam durch.

 

Diese Übungen werden hauptsächlich zum Muskelaufbau und um Stabilität im Körper zu erreichen angewendet. Koordination, Motorik, Belastungsphasen und Gleichgewicht werden geschult.

 

Indikationen

 

  • postoperativ

  • degenerative Gelenkserkrankungen

  • Arthrose, ED, HD, Wirbelsäulenerkrankungen

  • Lähmungen in frührehabilitativer Phase

  • neurologische Erkrankungen